Archiv nach Monaten

Aktivurlaub in den Bergen

Viele hören Ischgl und denken dabei automatisch an einen Winterurlaub. Wir wollen Ihnen aber zeigen, dass auch ein Sommerurlaub in Ischgl ein Muss ist, denn diese Aktivitäten sollten Sie nicht verpassen.

Sommer in den Bergen

Sommer in den Bergen

1.)    E-Biken

2.)    Klettersteige

3.)    Rafting

4.)    Canyoning

5.)    Hochseilgarten

6.)    Kulinarischer Jakobsweg

7.)    Gletscherwanderung

8.)    Iron Bike und

9.)    Iron Run

10.) Motorradtour Silvretta Hochalpenstraße

Die landschaftlichen Gegebenheiten machen das Paznaun zu einem Spielplatz in Ihren Sommerurlaub. Herausforderungen finden Sie an jeder Ecke. Wenn Sie es einen Tag einmal gerne gemütlich angehen wollen, dann warten auch leichte Wanderungen auf Sie oder Sie genießen einfach einen Tag in der Sonne.

Aktiv=Ischgl – wir im Hotel Madlein freuen uns auf Ihr Kommen!

weiterlesen »

Die wichtigsten Fragen zum Rafting im Paznaun

Wer das Wasser liebt wird nicht genug vom Raften bekommen. Die Kraft dieses Elements ist durchgehend spürbar und das Adrenalin, das einen überkommt, wenn man immer wieder eine Welle bezwungen hat verursacht ein großartiges Gefühl. Aber Sie müssen es selbst versuchen.

Aber was ist eigentlich Rafting?

Hier sitzen Sie in einem Schlauchboot mit mehreren Personen, bewaffnet mit einem Paddeln um den reißenden Fluss zu bezwingen.

Raftingtour in Tirol

Raftingtour in Tirol

Kann man überall Raften?

Nur da wo es ein wildes Wasser gibt, wie bei Ihrem Urlaub im Paznaun. In der Imster Schlucht, erwartet Sie eine der beliebtesten Raftingstrecken Europas.

Ist Raften gefährlich?

Nicht wenn man mit einem professionellen Guide unterwegs ist. Dieser instruiert Sie und Ihr Team genau, sagt Ihnen was zu tun ist und Sie werden mit Schwimmweste und Helm ausgerüstet.

Was ist das besondere am Rafting?

Gemeinsam im Team das wilde Wasser bezwingen. Ein Hochgefühl erwartet Sie nach der Fahrt etwas Großes geschafft zu haben.

Macht Raften Spaß?

Auf jeden Fall, vor allem wenn Sie ein bisschen Action lieben!

Natürlich organisieren wir Ihnen gerne einen Raftingausflug. Egal ob alleine, mit Freunden oder der Familie!

weiterlesen »
2011 22 Juli

Sonne JA aber richtig

Pflege für Ihre Haut im Sommer

Wer glaubt im Sommer braucht die Haut keine Pflege der irrt. Gerade in den heißen Monaten kann die Sonne unsere Haut schädigen. Tun sie ihr was Gutes und lassen und geben sie ihr die Pflege für ein gesundes Strahlen.

Eine gebräunte Haut ist sexy und bei einem Bergsommer bekommt man genügend Sonne ab, um einen tollen Sommerteint zu bekommen. Trotzdem braucht Ihre Haut Schutz und Pflege sowohl vor als auch nach einem Tag in der Sonne des Paznauns.

Vor dem Sonnen

Versorgen Sie Ihren Körper mit Beta-Carotin, das schützt vor Sonnenbrand. In den Drogeriemärkten können Sie Beta-Carotin in Tablettenform kaufen oder Sie nehmen es natürlich auf und essen Karotten und Tomaten.

Aber natürlich dürfen Sie Ihre Haut der Sonne nicht ungeschützt aussetzen. Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor ist ein Muss, denn ein Sonnenbrand schädigt die Haut langfristig

Hautpflege ist im Sommer besonders wichtig

Hautpflege ist im Sommer besonders wichtig

Nach dem Sonnen

Damit Ihre Haut die Bräune länger behält, cremen Sie diese mit einer After Sun Creme ein.

Auch wenn Sie sich richtig vor der Sonne schützen, bedeutet diese doch Stress für die Haut. Damit man ihr das nicht ansieht und Sie mit einer gesunden, schönen Bräune den Sommer genießen können, empfehlen wir eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Pflege.  In unserem Wellnessbereich erwarten Sie viele Pflegeanwendungen, die Sie und Ihre Haut lieben werden.

Eines sein noch gesagt, auch wenn Sie die Sonne lieben, genießen Sie diese nur in Maßen, dann bleiben Sie und Ihr Aussehen gesund.

weiterlesen »

Seien Sie dabei  – Ischgl Ironbike vom 05. – 07. August 2011

Schaffen Sie es? Wollen Sie die Herausforderung annehmen? Dann holen Sie sich die 20.000 Euro. Das Ischgl Ironbike ist das jährliche Mountainbike Highlight in den Tiroler Bergen und fordert das Letzte aus den Teilnehmern.

Beim Ischgl Ironbike kann jeder teilnehmen, der es sich zu zutraut. Sie haben die Wahl zwischen 27, 48 und 79 Kilometer.

3 Strecken ein Ziel – ankommen!

Die kleine Runde ist für Hobbybiker, die es wirklich wollen, leicht zu meistern. 27 Kilometer und 750 Höhenmeter müssen überwunden werden.

Eine gute Ausdauer und viel Willenskraft muss man bei der mittleren Runde mitbringen. 48 Kilometer und 2.050 Höhenmeter hier die Aufgabe.

Bikerennen in Ischgl

Bikerennen in Ischgl

Und nur richtige Sportler und Profis auf dem Mountainbike nehmen die Königsdisziplin in Angriff, die 79 Kilometer und 2.800 Höhenmeter. Wer diese Tour schafft, kann mehr als Stolz auf sich sein und sich als Held von Ischgl fühlen.

Auch viele Zuschauer zieht es an diesen Tagen nach Ischgl, um die Teilnehmer anzufeuern und die Events rund um den Ironbike zu genießen. Seien Sie dabei beim härtesten Mountainbikerennen Europas!

weiterlesen »
2011 6 Juli

Canyoning in Ischgl

Spüren Sie die mächtige Kraft des Wassers

Sie suchen einen unvergesslichen Urlaubsmoment, von dem Sie Ihren Freunden zuhause erzählen können. Rein in das Wasser und ab durch die Schluchten. Nach einer Canyoningtour gibt es mehr als genug zu erzählen.

Canyoning in Tirol

Canyoning in Tirol

Zugegeben ein wenig Mut erfordert ein Sprung in wildes Wasser schon. Dazu rutschen Sie einen Gebirgsbach hinunter und seilen sich über Abgründe. Action ist beim Canyoning in Ischgl garantiert und das Gefühl, wenn Sie die Tour beendet haben, ist grandios. Viele unserer Gäste wollen diesen Adrenalinkick, den man beim Canyoning erlebt, immer wieder spüren. Damit gehört ein Tag im wilden Wasser zum Pflichtprogramm im Sommer in Ischgl.

Sicherheit steht an erster Stelle

Das Wasser ist wild und die Gegebenheiten sind rau. Ohne einen professionellen Guide sollten Sie nicht zum Canyoning aufbrechen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Organisation und das bedeutet für Sie, dass es Ihnen an nichts fehlen wird. Die Ausrüstung wie Neoprenanzug, Helm und Seile werden Ihnen gestellt und mit dem Canyoningführer werden Sie actionreiche Momente erleben.

Sind Sie bereit für diese Herausforderung?

weiterlesen »
2011 4 Juli

Ischgl Ironbike 2011

Das härteste Rennen in Europa vom 05.-07. August in Ischgl

Auch in diesem Jahr sind wieder die Sportler aus der ganzen Welt zu Gast, wenn der Ischgl Ironbike über die Bühne geht.

Ischgl Ironbike

Ischgl Ironbike

Das härteste Mountainbikerennen in Europa lockt mit 20.000 Euro Preisgeld und dem Ruhm an diesem Rennen teilgenommen zu haben. 79 Kilometer radeln die Profis bei diesem Rennen und 3800 Höhenmeter wurden dabei zurückgelegt. Aber nicht nur die Profis können beweisen, dass Ihnen das Mountainbiken liegt.

Hobbyfahrer beim Iron Bike

Die mittlere Runde misst 48 Kilometer wobei hier 2.050 Höhenmeter zurückgelegt werden und bei der kleinen Runde fahren die Teilnehmer 27 Kilometer. Jeder passionierte Hobbyfahrer kann die kleine Strecke schaffen und sich freuen, dass 750 Höhenmeter geschafft wurden.

Wer sich und seinen Körper herausfordern möchte, der ist bei diesem Rennen richtig. Startschuss ist am 5. August um 17:30 Uhr mit großem Zeltfest und den Mountainbikestars in Ischgl vor Ort und auch nach dem Rennen wird noch einmal kräftig gefeiert und auf alle die bei dem Rennen teilgenommen haben angestoßen.

Vielleicht erheben wir dann auch das Glas auf Sie! Wir sehen uns im Hotel Madlein.

weiterlesen »

Warum sollte man freiwillig in schwindelerregender Höhe und nur gesichert von einem Seil, über einen Baumstamm balancieren? Ganz einfach weil man dabei so viel mehr lernt, als nur das Balancieren.

Über den Dingen

Über den Dingen

Die einzige Voraussetzung, die Sie mitbringen müssen: eine Mindestgröße von 150 cm. Und schon kann es losgehen und hinauf auf bis zu 14 Metern über dem Boden. Zunächst kostet es einiges an Überwindung. Aber mit jeder gelösten Aufgabe steigt der Spaß und irgendwann will man gar nicht mehr aufhören. Einige der Übungen sind zum Beispiel:

  • Balancieren über Holzstämme
  • Der Sprung in die Tiefe
  • Freischwebende Holzbrücke
  • Seilschlaufen, hängende Reifen
  • Der Abgang mit dem Flying Fox

Für wen das zunächst etwas gewagt klingt, der sei beruhigt: Zu jedem Zeitpunkt ist man gut gesichert, ansonsten lassen einen die ausgebildeten Hochseilgarten-Trainer gar nicht erst beginnen.

Spaß und Training zugleich

Ist es, in Anbetracht der Höhe, zu Anfang noch eine echte Überwindung verbunden mit viel Vorsicht, mengen sich bald schon die Begeisterung und der Spaß dazu. Gerade der erste Ausrutscher zeigt, dass einem nichts passieren kann und die Bewegungen werden fließender. Was man in luftigen Höhen ganz nebenbei trainiert, davon profitiert man auch auf dem Boden:

  • Koordination
  • Körperbeherrschung
  • Mut
  • Teamfähigkeit
  • Vertrauen in andere
  • Risiken erkennen

Was sind Ihre Lieblingsübungen im Hochseilgarten in Ischgl und warum? Was lernt man noch über sich selbst und andere, wenn man das ganze aus einer gewissen Höhe betrachtet?

weiterlesen »

Kostenlos abonnieren

per RSS abonnieren
per Email abonnieren

Kontaktdaten

+43 (0)5444 5226
+43 (0)5444 5226-202


...auf YOUTUBE

Lage & Anreise

Twitter Updates

    follow me on Twitter

    default.jpg